Viele Fragen und Antworten

Fragen und Antworten zu den drängendsten Themen rund um Foodtrucks und Street Food. Foto: © Peter karlsson / flickr.com (cc)

Portrait von Markus Wolf

Autor Markus Wolf

Vom Le­bens­mit­tel­che­mi­ker zum Kommunika­ti­ons-Designer. Guter Ge­schmack ist ihm angeboren. Food­blogger und Food­truck-Experte mit großer Leiden­schaft für „Slow food on fast wheels“.

Gibt es DEN typischen Foodtrucker?

Veröffentlicht am 17. November 2016 von Markus Wolf

Wir glauben, es gibt keinen typischen Foodtrucker. Dazu sind die einzelnen Vorgeschichten viel zu unterschiedlich.

Einige haben mit dem Foodtruck ihren Lebenstraum verwirklicht und dafür ihren tristen Bürojob aufgegeben. Andere sehen in einem Foodtruck endlich die Chance, ihre Gastroerfahrung durch ein eigenes Unternehmen in die Tat umzusetzen. Wieder andere haben bereits ein Restaurant und sehen im Foodtruck eine ideale Ergänzung. Die Motivation einen Foodtruck zu starten ist höchst unterschiedlich.

Was aber alle vereint, ist die Leidenschaft für ihre Gerichte und deren tolle Qualität. Einen Foodtruck zu betreiben eröffnet die einmalige Chance sich ehrliches Feedback zu holen – sofort, unmittelbar und authentisch. Eine Chance, die gerade erfahrene Gastronomen nutzen und diese nicht mehr missen möchten.

Darüber hinaus ist eine gewissen Affinität zu Medien eine weitere wichtige Voraussetzung für den Erfolg eines Foodtrucks. Wer nicht bereit ist, seine Tourdaten zu pflegen, eine eigene Homepage oder Facebook-Fan-Page einzurichten und den Aufwand dafür scheut, sollte sich erst einmal mit diesem Bereich vertraut machen. Die meiste Kommunikation läuft nämlich über diese Kanäle. Egal ob unsere Foodtruck-App, die Webseite oder Facebook: Die Kunden informieren sich über die verschiedensten Quellen.

Wer sich mit dem Thema Social Media eingehender beschäftigen möchte, dem können wir unsere Fachartikel z.B. „Wie Foodtrucker Facebook, Twitter & Co. am besten nutzen“ wärmstens empfehlen.

Portrait von Markus Wolf

Autor Markus Wolf

Vom Le­bens­mit­tel­che­mi­ker zum Kommunika­ti­ons-Designer. Guter Ge­schmack ist ihm angeboren. Food­blogger und Food­truck-Experte mit großer Leiden­schaft für „Slow food on fast wheels“.

Weiter zur nächsten Antwort auf die Frage:
Was sind überhaupt Foodtrucks?